3. Spiel, 3. Niederlage in der A-Klasse. Doch am vergangenen Sonntag hätten wir mindestens einen Punkt verdient gehabt.

Bei gutem Fussballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer in den Simonswiesen eine unterhaltsame erste Halbzeit, in die wir besser gestartet sind. Bereits nach einigen Minuten kamen wir zu ersten Möglichkeiten in Führung zu gehen. Es dauerte allerdings bis zur 35. Minute bis wir uns für unsere gute Leistung belohnen konnten. Nach guter Vorarbeit von Roberto Stoffel, traf Pascal Gauß aus 16 Metern. In der Folge haben wir es verpasst das zweite Tor zu erzielen und so konnten die Gäste durch ein Strafstoß kurz vor der Halbzeit ausgleichen.

Denkbar schlecht ging es für uns in der zweiten Halbzeit los. Feldrennach traf in der 47 Minute zum 2:1 Führungstreffer. Nach einer knappen Stunde dann das 3:1 für unsere Gäste. Nach einem Eckball kam ein Feldrennacher Spieler zum Kopfball, welcher von Patrick Paseka pariert wurde. Erst als die Gäste auf Tor reklamierten, gab der Schiedsrichter den Treffer. Ob der Ball nun tatsächlich hinter der Linie war oder nicht, werden wir wohl nie herausfinden. Sicher ist aber, dass der Schiedsrichter dies aus 30 Metern Entfernung nicht sehen konnte. Nach dem bitteren Gegentreffer warfen wir nochmal alles nach vorne und spielten guten Fussball. Pascal Gauß erzielte mit seinem zweiten Treffer, den 3:2 Anschluss. In den verbliebenen 20 Minuten drückten wir auf den Ausgleichstreffer, Roberto Stoffel hatte dabei die größte Gelegenheit, doch sein Schlenzer landete nur am Lattenkreuz. Somit blieb es bei der knappen Niederlage.

Nun stehen wir nach drei Spielen immer noch ohne Punkte da, obwohl in zwei Spielen deutlich mehr drin gewesen wäre. Doch wer denkt, dass es leichter wird hat sich getäuscht. In den kommenden drei Spielen treffen wir mit Wimsheim, Tiefenbronn und Wildbad, auf drei heiße Aufstiegskandidaten.