Nach der bitteren Auftakt-Pleite gegen die SG OE haben wir uns für das Spiel bei den Sportfreunde Feldrennach einiges vorgenommen und dieses mal konnten wir das auch auf dem Platz umsetzen.

Auf dem schwer zu bespielenden Geläuf war von Anfang an klar, dass dieses Spiel nur mit der richtigen Einstellung und über den Kampf gewonnen werden kann. Nach nur wenigen Minuten kamen wir auch schon das erste Mal gefährlich vors Tor der Gastgeber, doch letztendlich kamen wir in dieser Szene nicht zum Abschluss. Anders auf der anderen Seite, nach einem groben Abwehrschnitzer tauchte ein Feldrennacher Stürmer frei vor Andi Weltsch auf, doch er traf nur den Innenpfosten. Kurz darauf war es erneut der Gastgeber, der zu einer guten Torchance kam, doch wieder hatten wir das Glück auf unserer Seite. Mit einem etwas glücklichem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit hatten wir von Beginn an das Spiel in unseren Händen. Immer wieder konnten wir uns mit teils sehr ansehnlichen Kombinationen vor das Tor von Feldrennach spielen. Die Sportfreunde verteidigten aber konsequent und wurfen sich in jeden Abschluss hinein. Mitten in unserer stärksten Drangphase fiel dann auch das verdiente 1:0. Nach einem Eckball von Tim Vögele, legte Lukas Walter hervorragend per Kopf auf Roberto Stoffel zurück, der den Ball im Tor unterbringen konnte. In der Folge waren wir weiterhin spielbestimmend, doch die Hausherren konnten vereinzelt kontern. Durch eine stabile Abwehrleistung kamen aber nur wenige Abschlüsse zustande. In der 85 Minute konnte Roberto Stoffel durch einen unumstrittenen Strafstoß auf 2:0 stellen und somit für die Entscheidung sorgen.

Durch eine starkte zweite Halbzeit geht der Sieg auf jeden Fall in Ordnung. Am kommenden Sonntag gibt es dann endlich wieder ein Spiel in den Heimischen Simonswiesen. Zu Gast haben wir den Aufstiegskandidat aus Wimsheim.