1. MannschaftAktuell

Enttäuschendes 1:1 gegen Ellmendingen

By 3. Mai 2017 No Comments

So ist das eben manchmal im Fußball, es gewinnt nicht zwangsläufig die Mannschaft, die besser gespielt hat. Genau so ist es uns vergangenen Samstag ergangen. Gegen Ellmendingen kamen wir nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus.

Wir waren sehr gut in die erste Halbzeit gestartet und bereits in der 11. Minute kam Roberto Stoffel zur ersten guten Chance für uns. Sein Schuss aus 18 Metern ging nur knapp am Tor vorbei. Eine Minute später scheiterte erst Tim Vögele am Torhüter und dann Patrick Stahl im Nachschuss. Auch die nächsten großen Möglichkeiten wurden ausgelassen und der Gästetorwart wuchs ein wenig über sich hinaus. Wie aus dem nichts dann das 0:1 für Ellmendingen, nach einem leichten Ballverlust im Mittelfeld ließen wir dem Ellmendinger Angreifer zu viel Platz, so dass er aus 16 Metern frei zum Schuss kam. Bei dem sehenswerten Schlenzer ins rechte obere Eck war Steven Pohle-Schellenberg Chancenlos. Es schien so, als dass wir uns von dem Treffer nicht richtig erholen konnten und in der Folge wurde Ellmendingen immer besser. Vorne zu zögerlich und hinten zu zaghaft ließen wir unsere Gäste bis zum Strafraum gewähren. Unser 1:1 (44. Minute) Ausgleichstreffer fiel genauso überraschend wie zuvor das 0:1 für die Gastgeber. Roberto Stoffel steckte den Ball sehr gut auf Jo Kozel durch, der konnte seinen Gegenspielern davon sprinten und dann den Ball zum Ausgleich einnetzen.

In der zweiten Halbzeit waren wir dann wieder, mit viel Ballbesitz und Sicherheit, spielbestimmend, Wir versuchten sofort den Führungstreffer zu erzielen, doch vor dem Tor waren wir sehr glücklos. Die Außenspieler schafften es immer wieder hohe und flache Flanken reinzubringen, doch entweder verpassten wir den Abschluss, oder der Gegner kam an den Ball. Wir hatten noch einige gute Chancen, die aber alle nicht zum Torerfolg führten. Im Gegenzug konnten wir aber auch froh sein, dass Ellmendingen ihre wenige Konter die sie hatten, nicht besser ausspielen konnten. Als der Schiedsrichter abpfiff war die Enttäuschung bei uns groß, es hat einfach nicht sein sollen. Zurecht jubelten die Ellmendinger, die mit ihrer engagierten Leistung den einen Punkt erkämpft haben. Bis auf die Phase nach unserem Gegentreffer hatten wir das Spiel eigentlich im Griff und auch die besseren Torchancen, dennoch ist die Punkteteilung sicherlich gerechtfertigt.

Durch das Unentschieden unserer Konkurrenten aus Schömberg können wir bereits im nächsten Spiel in Pfinzweiler den Aufstieg klar machen. Voraussetzung dafür ist, dass wir unser Spiel gewinnen und es im Parallelspiel zwischen Schömberg und Schellbronn einen Sieger gibt.