1. MannschaftAktuellAllgemein

4:2 in Huchenfeld: Meisterhaft

By 3. April 2016 April 6th, 2016 No Comments

Die Ausgangslage war jedem bewusst. Bei einem Sieg in Huchenfeld, würden wir unseren Vorsprung soweit ausbauen, dass kein Team mehr Chance hat uns einzuholen. Auch die Höfener Zuschauer waren total im Meistermodus. Über 70 Enztäler waren gekommen, um die Mannschaft anzutreiben.

Doch das Spiel begann gar nicht gut für uns. In der Anfangsphase konnte man die Nervosität spüren und wir machten leichte Fehler. So konnten die Gastgeber schon nach 13 Minuten in Führung gehen. Doch das war noch nicht alles, 3 Minuten später erzielte Huchenfeld das 2:0. Man hatte das Gefühl, dass heute einfach nichts funktioniert, obwohl wir alles probiert hatten. Mit dem ersten schönen Angriff konnte Roberto Stoffel den Ball im Tor unterbringen, obwohl er dabei vom Heim-Torwart gefoult wurde. Der Schiedsrichter pfiff den klaren Vorteil jedoch ab und entschied auf 11-Meter und Rote Karte für den Huchenfelder Schlussmann. Roberto trat auch selbst zum Strafstoß an und traf nur den Torwart, der den Ball nach vorne abwehrte. Sascha Stockburger reagierte am schnellsten und verwandelte im Nachschuss zum 2:1 (45’).

Unser Coach schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, denn in der zweiten Halbzeit brennten wir ein Feuerwerk ab. Wir setzten Huchenfeld bei jedem Ballkontakt unter Druck und erzwangen Fehler. In der 51 Minute konnten wir die Überlegenheit ausnutzen und zum 2:2 Ausgleichen. Tim Vögele hatte nach einer Freistoß Hereingabe von Marco Girrbach, den Ball einnetzen können. In der Folge konnten wir den Druck weiterhin hoch halten und uns Chancen zum Führungstreffer erarbeiten. Die besten Möglichkeiten hatten Tim Vögele und Roberto Stoffel, aber sie wurden noch nicht belohnt. Eine Viertelstunde vor Abpfiff konnte man uns doch anmerken, dass die zweite Halbzeit Kraft gekostet hatte und so kontrollierten wir das Spiel zwar, Torchancen gab es aber dann weniger. Als die meisten Zuschauer schon mit dem Unentschieden gerechnet hatten schlug die Sternstunde von Jaasiel Walter. Marco Girrbach erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und schickte Roberto Stoffel in Richtung Tor, der sah den mitlaufenden Jaasiel und legte ihm den Ball quer. Somit musste Jaasiel den Ball zur Entscheidung nur noch einschieben (89’). Der Jubel war groß, die Erleichterung zu spüren und die VfL Fans waren komplett aus dem Häuschen. Als dann Roberto Stoffel in der Nachspielzeit auf 4:2 erhöhen konnte war klar: Meister der Kreisklasse C 2015/2016 heißt VfL Höfen.

Ein komplett verrücktes Spiel, das in der ersten Halbzeit so aussichtslos schien, in der zweiten Hälfte komplett auf den Kopf zu stellen, das ist etwas ganz besonderes. Wir haben niemals daran gezweifelt Meister zu werden. Doch auf diese Art- und Weise fühlt es sich nochmal ganz besonders an. Eine mehr als vorbildliche Mannschaftsleistung bringt uns nun den so sehr ersehnten Titel.

Danke an die Mannschaft, den Coach, den Vorstand, alle Fans und alle Leute die Tag für Tag für den Verein alles geben. Auf und neben dem Platz. DANKE

Wechsel: Girrbach für Mast (24′), Walter L. für Kozel (80′), Walter J. für Vögele (86′)
Aufstellung Huchenfeld