2:0 Sieg gegen Unterreichenbach/ Schwarzenberg

Unsere heutigen Gäste waren gut in das Jahr gestartet und konnten sich mit fünf Punkte aus den letzten drei Spielen etwas Luft im spannenden Abstiegskampf schaffen. Somit war klar, dass wir eine ganz andere Mannschaft sehen würden, wie noch in der Hinrunde, wo wir 6:0 gewinnen konnten. Bei strömenden Regen und kaltem Wind, war es für die Zuschauer heute sicherlich nicht schön, trotzdem haben wieder einige den Weg in die Simonswiesen auf sich genommen.

Wir kamen spielerisch gut in die Partie herein und hatten sehr viel Ballbesitz. Unsere Gäste verstanden sich darauf, erst einmal sicher zu stehen und hinten wenig zuzulassen, nach vorne kamen sie in der Anfangsphase gar nicht. Durch den tief stehenden Gegner gelang es uns zu Beginn nicht vors Tor zu kommen. Abschlüsse aus der zweiten Reihe durch Tim Vögele und Joachim Kozel fanden ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Nach 20 Minuten dann die erste große Chance, nach einem Standart kam Robin Kuhnle zu einer guten Kopfballchance, jedoch brachte er nicht genügend Druck hinter den Ball. Kurz vor der Halbzeit konnte sich unser Torwart Steven Pohle-Schellenberg zum ersten Mal auszeichnen. Nach einem platzierten Fernschuss musste er sich ganz lang machen um den Ball zu klären. Auch die anschließende Eck kam gefährlich rein, doch im Kollektiv konnten die Defensivspieler den Ball klären. Mit dem gerechten Unentschieden ging es nach 45 Minuten in die Halbzeit.

Kurz nach Wiederanpfiff wechselte unser Coach Fabrice Kastner Marco Girrbach ein und das sollte sich nur zwei Minuten später bezahlt machen. Mit einem perfekt getretenen Freistoß aus 25 Metern erzielte er den 1:0 Führungstreffer. In der Folge drückte Unterreichenbach / Schwarzenberg auf den Ausgleich, doch dank gutem Stellungsspiel und engagiertem Defensivverhalten ließen wir keinen Abschluss zu. In der 68 Minute dann das 2:0, Jonas Eitel legte per Brust auf Tim Vögele ab, seinen Schuss aus 16 Metern konnte der Gästetorwart nur nach vorne abprallen lassen, wo Felix Schwarz lauerte und abstauben konnte. In den letzten 20 Minuten kamen wir vereinzelt nochmal zu einigen Möglichkeiten, die aber alle samt ausgelassen wurden.

Wieder einmal lieferten wir eine sehr gute Mannschaftsleistung und zeigten, dass wir auch ohne unseren Torjäger Roberto Stoffel gewinnen können. Roberto konnte aufgrund einer Rippenverletzung heute nicht spielen. Mit 49 Punkten sind wir nach dem Sieg weiterhin auf dem Weg Richtung Aufstieg und einen riesengroßen Schritt können wir nächste Woche Samstag beim Auswärtsspiel in Schellbronn machen. Schellbronn konnte Zuhause bisher alle(!) Spiele gewinnen und dabei mussten sie nur 4 Gegentreffer hinnehmen. Wir hoffen natürlich auf reichliche Unterstützung von unseren Anhängern.